www.1tckkb.de 1. TC Klein-Krotzenburg 1973 e.V.
Tennisclub
   Startseite
   Neuigkeiten
   Tennisanlage
   Clubgaststätte
   Jugend
   Trainerteam
   Trainingspläne
   Tennishalle
   Vorstand
   Sponsoren
   Mitgliedschaft
   Kontakt
   Anfahrt
Mannschaften
   Juniorinnen U 15
   Juniorinnen U 15 II
   Juniorinnen U 18
   Juniorinnen U 18 II
   Junioren U 15
   Junioren U 15 II
   Junioren U 18
   Junioren U 18 II
   Damen
   Damen II
   Damen III
   Damen 40
   Damen 40 II
   Damen 40 III
   Damen 40 IV
   Herren
   Herren 50
   Herren 50 II
   Herren 60
Downloads & Links
   LK Damen/Juniorinnen
   LK Herren/Junioren
   HTV Turnierkalender
   HTV-Wettspielordnung
   Weitere Regelwerke
   Beitrittserklärung



11.07.2021
Karl-Heinz Riedel

Damen siegen bei FTC Palmengarten 6:3 – Hessenliga-Herren 60 gewinnen 5:1

Vier Spiele des 1. TC Klein-Krotzenburg mussten teils wegen des Regens verlegt werden

Nur sieben der elf geplanten Medenspiele im Aktivenbereich des 1. TC Klein-Krotzenburg konnten gespielt werden. Vier Teams mussten ihre Matches wetterbedingt verlegen. Die positive Bilanz der ausgetragenen Begegnungen: vier Siege, zwei Unentschieden und nur eine Niederlage.

Die Damen gewannen in der Verbandsliga beim FTC Palmengarten mit 6:3. In den Einzeln setzten sich Yvonna Zuffova (6:3, 6:3), Julia Sauer (6:3, 6:1) und Darina Müller (6:3, 7:5) in zwei Sätzen durch. Lara van Tiggelen führte 6:3, 3:0, als ihre Gegnerin verletzt aufgab. Charlene Müller verlor 3:6, 2:6 und Josefine Kaufhold 2:6, 3:6. Mit zwei sicheren Doppelerfolgen von Sauer/Charlene Müller (6:4, 6:1) und van Tiggelen/Gerhardt (6:3, 6:1) war der Gesamtsieg perfekt. Zuffova/Darlene Müller unterlagen knapp 5:7, 6:7. Die beiden Heimspiele der Damen II in der Gruppenliga gegen den Kelkheimer TEV und der Damen III in der Bezirksliga A gegen den Offenbacher TC II fielen dem Regen zum Opfer und wurden verschoben.

In der Bezirksliga A verlegten die Herren das Spiel bei RW Wächtersbach wegen des Regens kurzerhand nach Klein-Krotzenburg. 5:4 nach spannenden Matches lautete das Endergebnis. In den Einzeln siegten Nicolas Obst (7:5, 6:1), Dominik Pape (6:1, 6:4) und Elias Pütz (6:1, 6:4) in zwei Sätzen. Till Herrmann erkämpfte seinen Punkt mit 0:6, 6:2, 10:5 im Match-Tiebreak. Sascha Klein unterlag knapp, 6:3, 4:6, 5:10 und Jan Schemm 2:6, 2:6. Nach dem 4:2-Zwischenstand wurde trotzdem noch einmal eng. Schemm/Klein (3:6, 0:6) und Pape/Herrmann (4:6, 3:6) verloren ihre Doppel. In einem langen Spiel holten Obst/Pütz den umjubelten Siegpunkt mit 4:6, 6:4, 10:6 im Match-Tiebreak.

Die Damen 40 spielten in der Verbandsliga gegen den TC Schwanheim 3:3 unentschieden. Tanja Heck gewann ihr Einzel 7:5, 6:1, Géraldine Rohlack siegte 6:0, 6:1. Im längsten Match der Begegnung unterlag Stefanie Lobert 6:7, 6:3, 1:10 im Match-Tiebreak, Simone Steinfelder verlor 2:6, 3:6. Heck/Rohlack punkteten im Doppel 6:0, 6:0, Malsy/Steinfelder gaben ihr Spiel 0:6, 5:7 ab.

Ebenfalls unentschieden ging das Match der Damen 40 II in der Bezirksliga A gegen den TC Froschhausen aus. In den Einzeln setzten sich Simone Schrauder (6:0, 7:6) und Anja Geretzky-Adam (6:2, 6:0) durch. Sabine Atrott unterlag 5:7, 3:6, Fatima Diel 3:6, 0:6. Den Punkt zum 3:3 sicherten Gausa/Geretzky-Adam, die ihr Doppel 6:3, 6:2 gewannen. Atrott/Schrauder verloren 1:6, 4:6.

Die Damen 40 III unterlagen in der Bezirksliga A bei der MSG Rodenbach/Oberrodenbach mit 1:5. Den einzigen Punkt holte Susanne Kopp, die ihr Einzel 6:3, 6:4 gewann. Michaela Steinke, Nadine Neuberger und Yvonne Weber verloren in zwei Sätzen. Auch die Doppel von Steinke/Neuberger (4:6, 0:6) und Kopp/Thommessen (2:6, 1:6) gingen an die Gegnerinnen.

In der Bezirksliga B kamen die Damen 40 IV mit einem 3:3 vom Derby beim TV Großkrotzenburg auf der anderen Mainseite zurück. Ein Sieg war dabei durchaus möglich. Katja Schlett (6:4, 6:1), Uta Vaupel (6:2, 6:1) und Claudia Oscheka (7:6, 7:5) gewannen drei Einzel. Anja Surma unterlag 0:6, 2:6. Nach dem 2:6, 2:6 von Krammig-Karkkoska/Vaupel fiel die Entscheidung über den möglichen Sieg bei Surma/Oscheka mit 6:4, 4:6, 7:10 im Match-Tiebreak.

Das Hessenliga-Spiel der Herren 50 in Limburg wurde auf den 21. August verlegt. Ebenfalls verschoben wurde das Match der Herren 50 II in der Bezirksoberliga gegen den TCAW Obertshausen, und zwar auf den 25. September.

Die Herren 60 feierten in der Hessenliga einen 5:1-Heimerfolg gegen den VfR Wiesbaden. Ronald Jäschke (6:0, 6:1) und Christoph Manger (6:1, 6:1) gewannen ihre Einzel deutlich in zwei Sätzen. Volker Himmel setzte sich im Match-Tiebreak 5:7, 6:1, 10:1 durch. Max Kuntz unterlag 5:7, 1:6. Die Doppelerfolge von Kuntz/Himmel (6:1, 7:6) und Jäschke/Manger (6:1, 4:6, 10:7) rundeten das gute Gesamtergebnis ab.
 


Copyright © 1973 - 2021 - 1. TC Klein-Krotzenburg | Home | Vorstandsbereich | Impressum | Datenschutz |